Endverstärker

Entdecken Sie die Endverstärker von PASS Audio.

Filter
X 150.8 AC
Mehr SchubDie sieben Jahre Entwicklungszeit für die Point-8-Modelle schlagen sich bei der kleinsten Endstufe besonders nieder. Neben der ganzen Liste von Veränderungen, die die neue X.8-Serie ausmachen, bekam die X150.8 (wie auch die X250.8 und die X260.8) neue Kühlkörper. Diese sind hoch effizient und ermöglichen so, den Class-A-Leistungsbereich der Endstufe weiter hochzulegen. Der Gewinn liegt nicht nur in den geringeren Übernahmeverzerrungen, die Entwickler konnten auch die Stromlieferfähigkeit, vor allem aber die Spannungsfestigkeit deutlich erhöhen. In Zahlen: Brachte es die Vorgängerin X150.5 auf 50 Volt, schafft die X150.8 glatt 64. Das erhöht zwar die Leistung nicht – die ist, verglichen mit der X150.5, mit 300 Watt an 4 Ohm gleichgeblieben –, aber die Stabilität sehr wohl. Es klingt einfach präziser und druckvoller. Das ist auch das Ergebnis des größeren Netzteils, welches sich durchaus im Gewicht niederschlägt: Selbst die kleinste der Stereo-Endstufe der X.8-Familie bringt es auf über 100 Kilogramm.

8.750,00 €*
X 250.8 AC
Volle Kontrolle Die stattliche Stereo-Endstufe basiert weitgehend auf dem Monoblock X260.8. Nur sind es bei der X250.8 halt zwei Kanäle, die – typisch für Pass –konsequent Dual-Mono getrennt aufgebaut sind; der zweifache Netztrafo erklärt das etwas höhere Gewicht. Wie alle Pass-Endstufen arbeitet auch die X250.8 mit einem sehr mäßigen Dämpfungsfaktor von nur 150. Der Verzicht auf einen übermäßig hohen Dämpfungsfaktor erklärt den sehr erdigen, natürlichen Klang der Pass-Endstufen. Aber auch der breite Bereich, in dem die Leistungsstufen im Class-A-Modus laufen – der wurde auch bei der X250.8 noch einmal erheblich nach oben gesetzt. In den Messungen schlägt sich dieser Fortschritt kaum nieder, in den Hörergebnissen sehr wohl.

12.500,00 €*
X 260.8 AC
Alles Mono Einige der größten Verbesserungen gegenüber der X.5-Linie liegen in der Eingangs- und der Spannungs-Verstärkungsstufe. Bei der X.5-Familie war das gesamte Frontend immer gleich. Bei X.8 indes sind die Schaltungen einer jeden Endstufe individuell angepasst, was auch bei der X260.8 zu einer optimalen Ansteuerung führt. Beim „kleinen“ Monoblock der X.8-Familie gelang es ebenfalls, den Bereich des reinen Class-A zu erweitern, was die Präzision des Klangbilds deutlich erhöht. Die X260.8 leistet 260 Watt an 8 Ohm. Noch beeindruckender aber sind sich diese Leistungsdaten: Sie liefert 80 Volt und 20 Ampere. Das verspricht ein äußerst stabiles Klangbild.

8.750,00 €*
X 350.8 AC
Stereo ganz großAuch bei der kräftigsten Stereo-Endstufe der X.8-Familie gelang es, den Betrieb im reinen Class-A leistungsmäßig deutlich nach oben zu verschieben. Das senkt die Übernahmeverzerrungen und somit klingt es insgesamt genauer. Die große Stereo-Endstufe sitzt im gleichen Gehäuse wie der X600.8-Monoblock, ist wegen ihres doppelten Netztransformators aber natürlich noch ein bisschen schwerer (145 Kilogramm). Wie bei allen Modellen dieser Linie ist auch die X360.8 außerordentlich breitbandig ausgelegt und nimmt problemlos die 100 KHz-Marke. Besonders beeindruckend aber ist der maximale Spannungs-Output: Mit 104 Volt überragt die neue X350.8 ihre Vorgängerin aus der X.5-Familie (76 Volt) um Längen.

17.000,00 €*
X 600.8 AC
Das BeastBeim Flaggschiff der X.8-Familie gelang es, den Class-A-Leistungsbereich noch weiter nach oben zu verschieben, so dass nur die echten Leistungsspitzen im Gegentakt-Betrieb (AB) geleistet werden müssen. Dank der genügsameren AB-Schaltung bringt der knapp 55 Zentimeter tiefe Monoblock (Gewicht: 141 Kilogramm pro Stück) ziemlich genau die Leistung, die sein Name verspricht – nämlich 600 Watt. Allerdings an 8 Ohm. Viel gebräuchlicher sind ja Lautsprecher mit 4 Ohm Nennimpedanz. Und da bringen die X600.8-Kraftwerke gleich das Doppelte: 1200 Watt. Zugegeben: Das konnte bereits die Vorgängerin X600.5. Aber dank der überarbeiteten Schaltung sind die Strom- und Spannungslieferfähigkeit der X600.8 erheblich höher.

16.350,00 €*
XA 100.8 AC
Class A Schaltung. Class A Performance!Wir glauben, dass die neuen XA.8-Modelle das klanglich Beste sind, was wir je gebaut haben. Sicher aber ist, dass sie zu den schwersten gehören. Das Gewicht des XA100.8-Monoblocks hat sich gleich um 12 Kilo gegenüber dem Vorgänger XA100.5 erhöht. Das ist zum Teil dem größeren Netzteil des Neuen geschuldet; die Siebkondensatoren wurden um 33% aufgestockt. Aber auch die neuen, deutlich effizienteren Kühlkörper tragen ihren Teil zum Gewichtszuwachs bei. Letztendlich haben wir durch verschiedene Maßnahmen die Leistungsreserven des XA100.8 erheblich steigern und verfeinern können. Beispielsweise wurden auch die Filterstufen im Netzteil deutlich verstärkt. Das macht die Schaltungen weniger anfällig für Netzstörungen. Schon der XA100.5 bekam ja von der Fachpresse und den Audiophilen weltweit euphorisches Lob. Doch durch die Vielzahl der Maßnahmen konnten wir die Performance der 100er Monos noch einmal deutlich steigern. Aber Eigenlob ist nicht unsere Sache, deshalb lassen wir andere zu Wort kommen. Das deutsche Fachmagazin Audio urteilte in seiner Ausgabe 07/2014: „Riesige Dynamik, großartige Raumabbildung, unmittelbarer, packender Realismus.“ Dem können wir nichts hinzufügen.

12.450,00 €*
XA 160.8 AC
Mehr geht nichtGanz dicht dran am Pass-Olymp: Mit seinen nominell 320 Watt (an 4 Ohm) im reinen Class-A-Betrieb hat der Monoblock XA160.8 so gut wie jeden Lautsprecher des Weltmarkts solide im Griff. Sieben Jahre Forschung in den Pass-Laboratories brachten für die neue XA-Linie jede Menge neuer Erkenntnisse und modernste Bauteile – wie auch eine verbesserte Platinen-Topologie mit kürzeren Signalwegen. Das führte auch zu der edlen neuen Frontplatte, aber hauptsächlich stand die gesamte Entwicklung zur Point-8-Generation unter dem Fokus der höheren Wiedergabepräzision. Bei der XA100.8 ist das exemplarisch gut herauszuhören. Den für Class-A-Konstruktionen vonPass so berühmten, gleichermaßen erdig-natürlichen wie feinseidigen Klang zelebrieren die XA160.8-Monoblöcke noch druckvoller, noch offener als der vielgerühmte Vorgänger XA160.5. 

16.350,00 €*
XA 200.8 AC
XXXNäher kann man dem Pass'schen Klangideal kaum kommen, als mit diesem stattlichen und 354 Kilogramm schweren Paar Monoblöcke: Die XA200.8 leistet an Lautsprechern mit 4 Ohm Nenn-Impedanz 400 Watt in reinem Class-A – und das bei 01,1% Verzerrungen, also quasi verzerrungsfreiem Spiel. Die Top-Modelle der neuen XA.8-Linie bauen damit Klangbilder von unerschütterlicher Größe und höchster Souveränität wie Intensität. Der Ton ist einzigartig vollmundig, aber auch natürlich fein und mühelos. Doch nicht nur die hohe Zahl unverzerrter Watt macht hier die Musik. Die anderen Leistungsdaten des neuen XA.8-Top-Models sind mindestens ebenso beindruckend. In der Spitze leistet die XA200.8 über 120 Volt und 50 Ampere. Damit übertrifft es die vortrefflichen Vorgaben ihrer Vorgängerin XA200.5 um einiges.

24.950,00 €*
XA 25 AC
25 klangvolle Class-A-WattDie PASS X- und XA-Leistungsverstärker sind in ihrem jetzt 22-jährigen Produktionszyklus durch kontinuierliche Innovation und akribische Weiterentwicklung auf dem technisch neuesten Stand. Bei PASS baut man Verstärker, die in jeder Hinsicht Maßstäbe setzen.PASS verwendet ausschließlich hochwertigste Komponenten, in bewährten, linearen Topologien, montiert und getestet mit großer Sorgfalt in Auburn, Kalifornien. Die Messwerte dieser Verstärker sind ausserordentlich gut, aber was noch viel wichtiger ist, sie klingen großartig, sind extrem zuverlässig und somit über alle Maßen überragend!Die mit Ihrer Einfürung kleinste Stereo-Endstufe der PASS XA-Familie läuft – das verspricht das Kürzel „XA“, im reinen Class-A-Modus. Sie leistet 25 Watt pro Kanal an 8 Ohm-Lautsprechern und 50 W an Lautsprechern mit 4 Ohm Impedanz und man weiß, Class-A-Watt klingen immer nach sehr viel mehr.

6.300,00 €*
XA 30.8 AC
30 zauberhafte Watt Die einzige Stereo-Endstufe der Pass XA-Familie läuft – das verspricht das Kürzel „XA“, im reinen Class-A-Modus. Sie leistet 30 Watt pro Kanal an Lautsprechern mit 8 Ohm Nennimpedanz. Das sieht auf dem Papier bescheiden aus, doch Class-A-Watts klingen immer nach sehr viel mehr. Zumal das Netzteil der neuen Point-8-Generation durch die Vergrößerung der Siebkondensatoren (um 33%) deutlich stabiler geworden ist. Fraglos hat die XA30.8 von dem sieben Jahre andauernden Entwicklungsprozess zur neuen Point-8-Endstufen-Generation mit am meisten profitiert. Zum Beispiel bekam die kleine 30er verbesserte Kühlkörper, die die Wärme besser abführen und so zu einer höheren Betriebssicherheit der Transistoren führen. Auch die Spannungsfestigkeit und Stromlieferfähigkeit stieg (wie übrigens auch Abmessungen und Gewicht) gegenüber der Vorgängerin XA30.5 erklecklich. Insofern lässt die XA30.8 auch in größeren Ketten mit normal effizienten Lautsprechern sehr wohl Pass-typisch große, satt-neutrale und feine Klangbilder entstehen: Sie ist der einfachste und günstigste Einstieg in das legendäre Pass´sche Klangideal.

8.750,00 €*
XA 60.8 AC
Wenn es etwas mehr Leistung sein darf. Aber bitte Class A! Die kleinste Mono-Endstufe der neuen X.8-Linie basiert vom Chassis und der Schaltung her auf der Stereo-Endstufe XA30.8. Konsequenter Weise überzeugt sie mit der doppelten Leistung, also 60 Watt in rein Class-A. Das ist eine Menge und angetan, den größten Teil aller handelsüblichen Lautsprecher anzutreiben. Die Forschung zur Point-8-Linie, die letztendlich in einer verbesserten Schaltungstopologie und einem erheblich stabileren Netzteil mündeten, sind bei den XA60.8-Monos mit am deutlichsten zu hören: Ihr Klang ist ungemein substanziell, reich an Klangfarben und geschmeidiger Auflösung – was viele Audio-Tester weltweit zu wahren Lobeshymnen bewog. Terry London von Home Theatre Review meinte sogar: „Die XA60.8 sind die besten Transistor-Endstufen, die ich je in meiner Anlage gehört habe.“

8.750,00 €*
XS 300 AC

Preis auf Anfrage